Kükenfreude

Brutgeschäft

Stracciatelle ist die beste Glucke im Stall. Jedes Jahr brütet sie zuverlässig ihre Eier aus. Genau drei Wochen sitzt die Glucke auf den Eiern und macht - gar nichts. Ausser schauen, brüten und knurren, wenn man ihren Eiern zu nahe kommt...

Schlüpftag

Wie jedes Jahr staunen wir, wie pünktlich die Küken schlüpfen. Nach genau drei Wochen piepst es aus dem Kükenstall, geschlüpft sind alle fünf Küken! Die Küken haben verschieden biologische Mütter, wir haben der Glucke fünf verschiedene Eier zum Ausbrüten gegeben. Das ist den Hühnern aber total egal. Die Verbindung von Mutter zu Küken entsteht während der Brutzeit, bereits im Ei kommunizieren sie miteinander. Mit etwas Glück kann man schon 1-2 Tage vor dem Schlüpftag die Küken im Ei piepsen hören! Darauf antwortet die Mutter mit einem tiefen Gurren.

Aufwachsen

Die Glucke ist eine wundervolle Mutter. Vom ersten Tag an lehrt sie die Küken alles, was sie können müssen. Theatralisch scharrt und pickt sie, selbstlos weist sie die Küken auf die besten Leckerbissen hin, todesmutig stürzt sie sich auf jedes Lebewesen, dass ihren Küken zu nahe kommt und wenn die Küken müde sind, nimmt sie sie unter ihre Flügel, damit sie sich ausruhen können.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0